Beispiel-Seite

conterBande ist eine Theaterinitiative auf internationaler Basis.

Die von conterBande befassen sich mit Schmuggelgut. Sie schmuggeln die verschiedensten Ideen, Gedanken, Konzepte und Produkte, sie überwinden oder unterlaufen Grenzen jeder Art. Ihre Konterbande darf improvisiert verladen oder unvollkommen verpackt an ihr Ziel gelangen, möglicherweise werden hier und da Haltbarkeitsgrenzen überschritten. Selbst teure Versatzstücke können Kratzer abbekommen, bevor sie überhaupt fertig sind.

Die von conterBande führen einen Schmuggel-Diskurs über geographische, gedanklich, moralische und ökonomische Grenzen. Ihre Arbeiten sind mehr Skizze als Gemälde, mehr als Fragment denn als Werk zu verstehen. Leerstellen zum Weiter- und Andersdenken sind Teil der Ladung. Alles sollte leicht genug sein, um unter dem Mantel, in Rucksäcken, Ruderbooten, auf Eselsbrücken oder allenfalls in einem Sprinter transportiert werden zu können.

Obwohl die von conterBande hinter verschlossenen Türen konspirieren, versteht sich die Initiative nicht als künstlerisches Labor. Keimfreie Atmosphäre, geschützte Türen und gesicherte Glasfenster bieten keine ihrer Kreativität günstige Umgebung.

Für conterBande kann ein improvisiertes Gespräch über Grenzen bereits eine Produktion sein.

conterBande hat zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch keine Rechtsform. Künstler engagieren sich in dieser Initiative im freien Verband. Sie ist so klein, dass sie vorläufig ohne Hierarchie auskommen kann.

conterBande ist sich der Tatsache bewusst, das Schmuggel illegal ist. Die öffentliche Meinung besteuert Ideen und zensiert Kunst. conterBande nimmt ihre Arbeit in einer Zeit auf, in der sich Europa hinter Stacheldraht vor den Flüchtlingen aus dem armen Teil der Welt verbarrikadiert. Elektrisch gesicherte Zäune definieren die Grenzen des Kulturraums, nur dem Industriezweig des Menschenhandels überschreitbar.

conterBande schmuggelt keine Menschen. conterBande ist das Gegenteil einer Mehrheit. Die Initiative schmuggelt Künstler, ermöglicht Reise, Austausch und Zusammenarbeit. Über und unter den Fronten der globalisierten Weltordnung will diese Initiative ein Netz von Pfaden und Brücken spannen, auf dem Künstler, Intellektuelle und Theatermenschen aus den verschiedensten Kulturräumen einander errei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.